Lesen

Meine Leseroute 2017

Viele Menschen, die gern schreiben, lesen auch gern. Ich zumindest lese sehr gern, schon als Kind mussten meine Eltern mich zwingen, mal ohne Buch herumzulaufen.

Aber je erwachsener ich wurde (und werde?), desto weniger Zeit habe ich dafür – oder ich habe das Gefühl, sie nicht zu haben. Anderes ist immer wichtiger. Arbeit, Haushalt, Familie, Schlafen.

Seit einigen Jahren setze ich mir deshalb ein Leseziel für ein Jahr, das jedes Jahr ein wenig zunimmt. So möchte ich mich selbst dazu anhalten, mehr zu lesen und es auch in stressigen Zeiten nicht zu vergessen, denn es tut mir gut, hilft beim Kräfte sammeln und spendet Ruhe.

Dieses Jahr habe ich mir erstmal eine Leseroute gezeichnet, in die ich meine gelesenen Bücher eintrage.
Irgendwie wollte ich es visueller gestalten, den Fortschritt besser sehen, mich selbst anspornen, mein Ziel zu erreichen.

40 Bücher möchte ich schaffen, was bedeutet, mindestens 3 Bücher im Monat zu lesen, in manchen sogar 4. In dem Notizbuch, in dem ich über die gelesenen Bücher schreibe, habe ich mir die Ziele notiert und schreibe auch immer dazu, ob ich es geschafft habe.

Mal schauen, wie die Leseroute dann am Ende des Jahres ausgefüllt ausschaut. Ich halte euch auf dem Laufenden! 🙂

Falls es jemand ausprobieren möchte, hier die Route als pdf zum Ausdrucken: Leseroute2017

Über euer Feedback würde ich mich freuen!

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.